Homöopathie im Alter

Wir werden immer älter, wunderbar!
Aber wie gravierend ist diese Auswirkung, dass immer mehr Menschen immer älter werden?
Die Wahrscheinlichkeit chronisch Krank zu werden steigt.
Die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nimmt ab.
Wie sieht es aus mit der Gesundheit im zunehmenden Alter?

  • Es kann zu Herz- und Kreislauferkrankungen kommen wie Bluthochdruck und Herzrythmusstörungen oder einer Herzinsuffizienz, das heißt einer Herzschwäche.
  • Stoffwechselstörungen wie Diabetes mellitus Typ2, so genannter Altersdiabetes, werden immer häufiger.
  • Der Bewegungsapparat macht nicht mehr so mit, es kommt zu einer Osteoporose oder zu Arthrose in den verschiedenen Gelenken.
  • Das Gedächnis lässt noch, man wird vergesslicher und hat Angst an Demenz zu erkranken.

Im Rahmen meiner Tätigkeit sehe ich es immer wieder, dass die Patienten seht viele Medikamente einnehmen müssen. Ich kenne Menschen, die bis zu 15 verschiedene Medikamente einnehmen.
Durch die ganzen Medikamente kommt es oft zu Wechsel- bzw. Nebenwirkungen, wogegen wieder neue Medikamente verordnet werden müssen.
Trotz der ganzen Medikamente wird die Lebensqualität nicht gesteigert. Der Betroffene fühlt sich oft nicht besser, obwohl z.B. der Blutdruck eingestellt ist.
Oft müssen Schmerzmittel bis zur Abhängigkeit verabreicht werden, da es in der Schulmedizin keine andere Möglichkeit der Linderung der Beschwerden gibt.
Bei der Behandlung von Demenz kommen oft Psychopharmaka zum Einsatz, die auch Nebenwirkungen haben. Angefangen von Mundtrockenheit über Schlafstörungen bis hin zu Halluzinationen.
Zudem können einschränkende körperliche Probleme wie z.B. Inkontinenz selten positiv beeinflusst werden.

Die Homöopathie regt den Körper zur Selbstheilung an und fördert auch im Alter die körpereigenen Abwehrkräfte. Auch kann sie chronischen Krankheiten vorbeugen und so die Gesundheit bis ins Alter erhalten .Bei zahlreichen Beschwerden kann die Homöopathie unterstützen, wie z.B. Arthrose, Rheumatismus, Gicht, Schwindel, Schwächezustände, Herz-Kreislaufbeschwerden, Verdauungsstörungen, Inkontinenz, Schlafstörungen.

Chronische Erkrankungen und solche mit chronischem Hintergrund sind heute die größte Domaine der klassischen Homöopathie.

Es gelingt  auch Nebenwirkungen der schulmedizinischen Medikamente zu lindern, was ja schon oft eine große Hilfe ist und die Lebensqualität steigert. Z.B. habe ich eine sehr alte Patientin von ihrem quälendem Juckreiz befreit, der lt. Ihres Hausarztes die Nebenwirkung ihrer Medikamente sei und man da nichts ändern könne.

Falls der Artikel ihr Interesse geweckt hat, rufen sie mich einfach an um Fragen zu beantworten oder einen Termin zu vereinbaren.